Unser Programm für Augsburg

Wahlprogramm 7×7 (Kurzfassung)

Hier finden Sie das Programm in unserem neuen Flyer.

In ernster Sorge vor politischen und wirtschaftlichen Fehlentwicklungen in Deutschland wurde im April 2013 die Partei Alternative für Deutschland gegründet. Spätestens die europäische Schulden- und Währungskrise hat viele Menschen davon überzeugt, dass die Altparteien zu einer nachhaltigen, transparenten, bürgernahen, rechtsstaatlichen und demokratischen Politik nicht mehr imstande oder nicht willens sind.

Unter dem Parteimotto „Mut zur Wahrheit“ bietet die AfD jetzt auch in Augsburg frische, bürgernahe und zukunftsorientierte Alternativen. Die AfD wird ohne Parteischeuklappen und ohne die allseits bestehenden und tief gehenden Verfilzungen auch unbequeme Fragen stellen und Themen aufgreifen, die sonst gerne unter den Teppich gekehrt werden.

Als junge und rasch wachsende Partei, die sich aus vielen vernünftigen Bürgerinnen und Bürgern einer breiten Mittelschicht speist, bringen wir einen neuen Politikstil in den Stadtrat, der stets darauf bedacht ist, losgelöst von jedwedem parteilichem Lager, die besten Ergebnisse für alle Augsburger zu erzielen. Wir wollen die Referate, Amtsleiter und andere verantwortliche Stellen durchweg aufgrund fachlicher Qualifikationen, explizit nicht abhängig von parteipolitischen Überlegungen und ohne „Vetterleswirtschaft“ und Filz, besetzen.

Verschiedene engagierte Arbeitsgruppen, zusammengesetzt aus Mitgliedern und interessierten Bürgern, haben das Wahlprogramm zur Kommunalwahl erarbeitet. Aufgrund der Vielzahl an kommunalpolitischen Aufgaben können wir hier nur einen Teil der Themen anreißen. Deshalb haben wir uns auf 7×7 Punkte konzentriert, die die Vorstellungen der Alternative für Deutschland für Augsburg aufzeigen sollen und unser politisches Wirken im Augsburger Stadtrat prägen werden.

 

1. Wirtschaft, Stadtentwicklung und Verkehr

 – Gemeinsame Entwicklung einer Vision „Augsburg 2030“

– Erhalt und Schaffung nachhaltiger Arbeitsplätze durch effiziente Wirtschaftsförderung

– Tourismus als wichtigen Wirtschaftsfaktor stärkern

– Schaffung eines modernen ideologiefreien Mobilitätskonzeptes unter Berücksichtigung aller zukunftsorientierten Verkehrsmittel

– ÖPNV: Kritische Betrachtung und sachliche Analyse der Bahnhofsuntertunnelung und Linie 5

– Wohnbaupolitik für bezahlbaren Wohnraum und lebendige Wohnquartiere

– Aufenthaltsqualität und Attraktivität der Innenstadt verbessern

 

2. Finanzen

– Schuldenabbau durch Senkung der Ausgaben und höheren Gewerbeeinnahmen mit einer attraktiveren Wirtschaftspolitik

– Einnahmeerhöhung durch verstärkte Gewerbeansiedlungen; Förderung von „Start Up´s“

– Ausgabensenkung durch konsequente Betrachtung aller Ausgabepositionen

– Augsburgs Verwaltung entlasten

– Kommunale Finanzen offenlegen

– Neuverschuldung zu Gunsten zukünftiger Generationen vermeiden

– Referat Finanzen stärken durch Besetzung mit erfahrenen Experten

 

3. Demokratie, Bürgernähe und Transparenz

– Uneingeschränkter Datenschutz in der Kommunalverwaltung

– Informationsfreiheit und Transparenz im Rathaus statt geheim gehaltener Stadtratssitzungen

– Die Einrichtung eines Bürgerhaushaltes prüfen

– Frühzeitige Information der Bürger bei großen oder emotional behafteten Projekten

– Keine Privatisierung von kommunalen Einrichtungen ohne vorhergehenden Bürgerentscheid

– Mehr Bürgernähe durch verbesserten Zugang und angepassten Öffnungszeiten der kommunalen Einrichtungen

– Rechenschaftspflicht und Haftungsbeteiligung der Entscheidungsträger bei Großprojekten

 

4. Kultur und Soziales

– Theatersanierung ohne Denkverbote prüfen; Verantwortlichkeiten in professionelle Hände

– Attraktive Stadtfeste wieder aufleben lassen

– Konzept Musicalstadt Augsburg ergebnisoffen prüfen

– Pulsierendes Leben an den lebendigen Flüssen Augsburgs

– Florierendes und geordnetes Nachtleben

– Sozialticket für ehrenamtliche Helfer

– Mobiles Bürgerbüro für Ältere und Behinderte

 

5. Bildung, Sport, Familie und Jugend

– Deutlich stärkere Investitionen in die Schulsanierung

– Realschulsituation für Jungen verbessern

– Ganztagesklassen unter sozialen Gesichtspunkten sinnvoll belegen

– Einstellung von Schulsozialarbeitern nicht von Kassenlage abhängig machen

– Schulsportplätze dringend instand setzen

– Breitensport jetzt stärker fördern

– Jugendzentren in allen Stadtteilen

 

6. Zuwanderung – Integration – Asyl

 – Augsburg ist eine Zuwanderungsstadt. Dies erfordert pro-aktiven Gestaltungswillen

– Sprache ist als Schnittstelle der Kulturen der Schlüssel zur Integration

– Gute Integration beginnt bei einem fordernden und fördernden Bildungsangebot für Kinder

– Zuwanderung von qualifizierten Kräften fördern

– Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements von Migranten

– Zuwanderung ja, aber nicht zulasten der sozialen Sicherungssysteme

– Menschenwürdige und schnelle Asylantragsbearbeitung; Bürgerbeteiligung bei Standortfragen

 

7. Umwelt und Gesundheit

 – Umweltstadt Augsburg als Vorreiter beim nachhaltigen Umgang mit Ressourcen.

– Schrittweiser Umbau für bezahlbare Energie

– Wasserkraft noch stärker nutzen, Kraftwerksbau mit Bürgerbeteiligung

– Umweltkompetenzzentrum Augsburg in Schulunterricht einbinden

– Ideologiefreie und sachliche Umsetzung eines Umwelttags an Augsburger Schulen

– Ärztemangel – insbesondere im Augsburger Osten – beseitigen

– Unterrichtung lebensrettender Maßnahmen an Augsburger Grundschulen