Junge Alternative Bayern gegründet

Bayreuther Tobias Peterka zum Landesvorsitzenden des Jugendverbandes der Alternative für Deutschland gewählt

NÜRNBERG, 26.10.2013 – Am Samstag ist in Nürnberg der bayerische Landesverband der Jungen Alternative (JA) gegründet worden. Mitglieder und Nichtmitglieder der Alternative für Deutschland (AfD) im Alter bis 35 wollen mittels der neu gegründeten Jugendorganisation die Auswirkungen der heutigen Politik auf ihre Generation benennen und Alternativen formulieren. Der Landesverband strebt eine enge Zusammenarbeit mit der Mutterpartei sowie mit der Bundesorganisation der JA an. Die Versammlung leitete der Bundesvorsitzende der Jungen Alternative, Torsten Heinrich (31).

 

Zum Vorsitzenden des Landesverbandes wurde mit deutlicher Mehrheit der Bayreuther Jurist Tobias Matthias Peterka (31) gewählt. Stellvertretende Vorsitzende sind Michael Ludwig Schneider (33) und Ludwig Schöftlmair (24). Den siebenköpfigen Vorstand komplettieren Christian Lindenthal, Lorenz Kreft, Maximilian Mitwalsky und Dominik Dobler.

„Wie die Bundestagswahl gezeigt hat, liegt das Wählerspektrum der Alternative für Deutschland überdurchschnittlich im Bereich der 18- bis 30-Jährigen“, sagte der neue JA-Landesvorsitzende Peterka. „Wir dürfen nicht nur die Sicherung der Rente angesichts der demographischen Entwicklung im Blick haben. Wir wollen auch noch in 30 Jahren einen funktionierenden Arbeitsmarkt und zumindest so etwas Ähnliches wie einen finanzierbaren Sozialstaat.“ Die JA werde die Forderungen der jungen Generation mit Nachdruck vertreten, kündigte Peterka an.

Die JA Bayern soll nicht nur jüngere Leute ansprechen, sondern auch eine Anlaufstelle für Hochschulgruppen werden. „Wir wollen uns definitiv nicht auf das akademische Milieu beschränken, aber dort sehe ich gute Möglichkeiten, zu wachsen“, sagte Peterka.

The post Junge Alternative Bayern gegründet appeared first on Alternative für Deutschland – Landesverband Bayern.