Archiv für den Monat: September 2013

Aufruf zur Mäßigung im Internet

Die AfD fordert ihre Anhänger zur Mäßigung bei der Meinungsäußerung im Internet auf.

Es ist nicht nachvollziehbar, warum einige wenige die ungeschriebenen Gesetze einer klugen Streitkultur hinter sich lassen und im Netz völlig unterhalb der Gürtellinie einzelne Journalisten angreifen. Insbesondere distanziert sich der Bundesvorstand von den Beleidigungen gegen Dr. Ulf Poschardt auf dessen Facebook-Profil.

Zur letzten Talksendung Anne Will mit Bernd Lucke stellt der stellv. AfD Sprecher, Alexander Gauland, daher fest:

Auch wenn die Sendung nicht immer das wünschbare politische Niveau hatte, waren gerade die Diskussionsbeiträge des stellv. Chefredakteurs der Welt Dr. Ulf Poschardt sauberer Journalismus und eine kluge Bereicherung der oft schwachen Argumentation mancher Mitdiskutanten.

Video Anne Will 25.09.2013

Großer Achtungserfolg der Alternative für Deutschland

Knappes Scheitern an der Fünf-Prozent-Hürde

Berlin – „Das ist ein starkes Ergebnis, wir können sehr stolz auf uns sein“, kommentiert Bernd Lucke, Sprecher der Alternative für Deutschland, das Abschneiden seiner Partei bei der Bundestagswahl. „Erst vor sechs Monaten haben wir unsere Partei aus der Taufe gehoben und nun so ein knappes Ergebnis erzielt. Das ist – auch wenn wir uns mehr erhofft haben – ein großer Erfolg.“

Alexander Gauland, stellvertretender Sprecher, ergänzt: „Wir haben uns vor einem halben Jahr konstituiert und sind nun knapp an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert. Wenn wir jedes halbe Jahr um dieses Ergebnis zulegen, haben wir binnen zwei Jahren die 150 Jahre alte SPD überholt.“

Lucke bedankte sich bei allen Wahlkämpfern und Unterstützern der Partei: „Was unsere Mitglieder auf der Straße und an den Informationsständen geleistet haben, war großartig. Das Ergebnis zeigt, dass wir viele Menschen erreichen konnten und dass dieses Land nicht nur eine Alternative benötigt, sondern auch will. Selbst wenn es nicht ganz zum Einzug in den Bundestag gelangt hat, können wir aus dem Ergebnis viel Schwung für die kommenden Landtags- und vor allem die Europawahlen im Mai 2014 mitnehmen

The post Großer Achtungserfolg der Alternative für Deutschland appeared first on Alternative für Deutschland – Landesverband Bayern.

„Obszöne Gier“ – AfD kritisiert Steuererhöhungspläne

Berlin – „Im Moment des höchsten Steueraufkommens in der Geschichte der Bundesrepublik über eine Erhöhungen der Steuern nachzudenken, spiegelt die Gier der Parteien nach dem Geld der Bürger wider. Diese Gier ist einfach nur obszön“, so kommentiert Alexander Gauland, stellvertretender Sprecher der Alternative für Deutschland, die jüngsten Überlegungen der Union zum Thema Steuererhöhungen. Es sei unbestritten, dass Koalitionen immer einen Kompromiss darstellten. Mehr als irritierend seien jedoch die Lust und das Tempo, mit denen die Union ihre im Wahlkampf vertretene Position aufgibt und bereit ist, dem Bürger unter koalitionären Vorwänden in die Taschen zu greifen.

„In Steuerfragen gibt es offensichtlich keinen Unterschied zwischen den etablierten Parteien. Statt endlich zu sparen und dafür zu sorgen, dass der Staat mit dem auskommt, was er hat, werden die Bürger immer stärker geschröpft“, so Gauland weiter. Schließlich brauche man das Geld für den Berliner Flughafen, die Hamburger Elbphilharmonie und den Stuttgarter Hauptbahnhof. Im Vergleich zur Eurorettung seien diese Projekte allerdings noch relativ günstig. Griechenland werde demnächst ein weiteres Rettungspaket benötigen und den Griechen dürften alsbald weitere Staaten folgen. Portugal, Spanien, aber auch Slowenien oder Italien stünden bereits in den Startlöchern. Die Bundesregierung werde alle auf Kosten der deutschen Steuerzahler retten, um das Scheitern des Europrojekts nicht eingestehen zu müssen. „Ehrliche und verantwortungsvolle Politik sieht anders aus“, konstatiert der stellvertretende AfD-Sprecher abschließend.

AfD ist nicht mehr totzuschweigen! Wirbel um Äusserungen von MP Bouffier

In einem TV-Duell mit den Spitzenkandidaten der Altparteien für die Hessische Landtagswahl (hr.fernshen) hat Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) mit seinen Äußerungen bezüglich einer Koalition mit der Alternative für Deutschland für Wirbel gesorgt.

Seine Aussage in dem Fernsehauftritt war: “Ich weiß nicht, wer für die AfD in Hessen kandidiert und kenne dort niemanden. Aber ich kenne das Programm, und das ist im Rahmen der Demokratie. Daher schließe ich natürlich nichts aus, aber das Problem wird sich nicht stellen.”

Auch das Dementi, dass die CDU im Nachhinein verbreitet hat, konnte die Aufruhr der übrigen Parteien nicht dämpfen. Die Grünen haben sogar eine Pressekonferenz zum Thema einberufen!

Alles in allem war die Aktion in jedem Falle kostenlose Wahlwerbung für die Alternative für Deutschland!

Zum Bericht in >>hr-online.

The post AfD ist nicht mehr totzuschweigen! Wirbel um Äusserungen von MP Bouffier appeared first on Alternative für Deutschland – Landesverband Bayern.